An der Berliner Mauer

Wie schon mal beschrieben, nutze ich für unbekannte Strecken die freeware der App “Kurviger”, um mich nicht zu sehr zu verfahren. So auch bei meinem letzten Ausflug. Damit ich in diesen ruhigen Corona-Zeiten Coco überhaupt bewege, suche ich mir Ziele in der näheren Umgebung aus, damit ich abends wieder zuhause sein kann.  Derzeit bevorzuge ich das Spazierengehen, um mich während des Homeoffice mehr zu bewegen. Egal.

Mein letzter Ausflug führte mich nach Schwerte. Das bekannteste an Schwerte ist wohl das Westhofener Kreuz, an dem sich A 1 und A 45 treffen. Ist so ein wenig wie mit der Cranger Kirmes in Herne oder dem FC Schalke 04 aus Gelsenkirchen: Ich behaupte mal, die wenigstens wissen, dass Westhofen (erst seit 1975) zu Schwerte gehört.

Mit der kostenlosen Version der App Kurviger, kann ich einer vorher eingegeben Strecke folgen. Dazu sollte ich mich an der blauen Linie orientieren, was ich auch meistens tue. So kam ich wieder mal an Orten im Ruhrgebiet vorbei, die ich so noch nicht kannte und mal ausführlicher besuchen muss.

Überrascht war ich über die vollen Parkplätze entlang der Ruhr. So ziemlich jeder, der ein Kanu besaß, war wohl an diesem Tag auf der Ruhr und ihren kleinen Seen unterwegs. Doch bevor man Rudern konnte, musste das Kanu erst noch auf dem Dach des Autos ans Ufer gebracht werden. Teile meines Weges führten mich entlang der Route der Industriekultur. Dabei habe ich festgestellt, wie wenig Kilometer dieser Route ich bewusst gefahren bin. Das wird nachgeholt! Mit Fotoapparat, Reiseführer und viel Zeit.

In Bochum Süd führte mich mein Weg über die Hevener Straße. Tolle Aussicht, wenig Verkehr, vorbei an einem Golf Club Richtung Nordufer Kemnader See. So schön die Strecke dort auch war, so herausfordernd war sie für meine kleinen Räder. Der schöne Asphalt hörte irgendwann auf und für etwas mehr als einen Kilometer trat Kopfsteinpflaster in meinen Weg. Es waren diese kleinen grauen Granitsteine, über die ich mit 50 hätte fahren dürfen. Eine durch Autos entstandene Fahrspur war sehr gut zu erkenne, so dass ich den Teil der Straße nutze, auf dem die Steine etwas enger aneinander geschoben waren. Etwas später folgten noch zwei weitere Straßen, die meine ganze Konzentration erforderten:

  1. Die Ender Talstraße in Herdecke hat nicht nur unübersichtliche Kurven und viel Steigung, sondern ist bei Rad-, Motorrad- und Autofahrern gleich beliebt. Die Straße ich auf ihren 5,5 km also durchaus gut befahren und verändert ihr Layout von einspurig in Kurven aufeinander zufahren bis hin zur vierspuriger Ausbaustrecke.
  2. Ähnlich entwickelte sich die Westhofener Straße in Richtung Reichshofstraße. Zunächst steil, eng, dunkel und schlecht geteert, dann bester Asphalt, hell und zweispurig. 

Neben dem Hin- und Rückweg (kurzer Zwischenstopp an der Berliner Mauer) meisterte ich auch die Bratwurst vom Grill bei meinen Freunden unfallfrei.

 

Gallery | This entry was posted in freie Fahrt, Tanken and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to An der Berliner Mauer

  1. Bla says:

    Die Überschrift ist aber mal mal ein Klickköder 😉
    Cranger Kirmes? Nie gehört. Und ich war oft in Herne… Die beiden Straßen nehme ich mal als Ausflugstipp auf.

    Gut, dass ich nicht der einzige bin, der die eigene, nähere Umgebung erst mit dem Mopped entdeckt. Vielleicht liegt es bei mir aber auch am Alter.

    (Nicht nur) Dieser deiner Beiträge erweckt Sehnsucht nach dem (erweiterten) Ruhrgebiet bei mir. Früher™ war ich da privat und beruflich oft. Und ich empfand es da stets interessant und schön. Ganz anders, als ich es in der Schule und aus Vorurteilen anderer gelernt hatte. Und das Industrie und was dazu gehört, Charme hat.

    Like

    • jmstravel says:

      Ja, die Überschrift habe ich zum Schluss noch mal geändert. “Ausflug nach Schwerte” klang irgendwie langweilig.
      Leider gibt es im Ruhrgebiet einige Straßen, die mit den kleinen Rädern schwer zu befahren sind. Aber ich hab ja Zeit und könnte zur Not schieben.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s